Warum müssen alle Kitas 10,- € zahlen?

Was passiert eigentlich mit dem Geld? Unterstützt uns hier die Stadt Braunschweig nicht?
Diese und ähnliche Fragen beschäftigte in den letzten Wochen einige Elternvertreter und Kitaleitungen. So bekamen wir u. a. auch von Frau M.-H. aus B. eine diesbezügliche Anfrage. Um allen Missvertständnissen vorzubeugen hier noch einmal der eigentliche Sachverhalt…

Sehr geehrte Frau M.-H. aus B.,
(Name ist dem WM bekannt)
vielen Dank für Ihr Schreiben vom 30.10.2009 und Ihr damit verbundenes Interesse am Stadtelternrat der Kindertagesstätten.
Unser letztes Schreiben scheint zu einigen Missverständnissen geführt zu haben, welche ich nunmehr aus dem Weg räumen möchte.

Wie Ihnen bestimmt bereits von Ihrem, am Stadtelternratstreffen anwesenden, Elternbeirat berichtet wurde, dient das eingenommene Geld dazu, organisatorische Auslagen des Stadtelternrates zu decken.
Dazu gehören laufende Betriebskosten z. B. für Papier, Umschläge, Porto, Tinte, Kopien, Internetauftritt, Kontoführung, etc. sowie gegebenfalls ausergewöhnliche Kosten wie z.B. Infostand, o.ä.
Detalierte Informationen enthält das Protokoll der letzten Vollversammlung (VV) mit dem darin enthaltenen Kassenbericht, welches in Bälde auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung steht.

Finanziert wird der Stadtelternrat durch Sponsoren (Internet, Flyer), und durch Geldspenden der Eltern. Für das kommende Jahr hat sich zu unserer Freude der zuständige Fachbereich der Stadt Braunschweig bereiterklärt sich an den Versendekosten (Papier, Umschläge, Porto) verstärkt zu beteiligen.
Bis dato wurde die Elternspende von den an einer Vollversammlung anwesenden Elternvertreter in Form einer „Kollekte“ entrichtet. Hierzu kam an der 1. VV 2008/2009 berechtigte Kritik aus den Reihen der anwesenden Eltern, da nur die sowieso schon engagierte Elternvertreter zur Kasse gebeten werden. Es wurde beschlossen, die „Kollekte“ abzuschaffen bzw. diese den Elternsprecher dirket zu übertragen.
Jeder Elternsprecher soll in seiner Kita bei den Eltern sammeln und dann den Betrag auf unser Konto überweisen. Als Richtwert wurde 10,- pro Kita (bzw. 10-20 Cent pro Eltern) angesetzt.
Siehe hierzu auch: http://www.kita-ser-bs.de/attachments/050_Protokoll_1VV0809.pdf

Es war nie die Rede davon das die Kita sprich der Träger etwas an uns entrichten soll, sondern gemeint waren natürlich die Eltern. Dies haben wir an der 1. VV 2009/2010 am 28.10.2009 gegenüber den anwesenden Elternvertreter dar- und klargestellt.

Ich hoffe ich konnte Ihre Anfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten. Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Franzke