„Honigtopf“ für geförderte Qualitätsentwicklung in Kitas

Im Rahmen des Maßnahmenkataloges zur Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten wurde u.a. auch der von uns vorgeschlagene Fördertopf bewilligt, mit dem individuelle Kleinprojekte mit Qualitätsbezug in Kitas umgesetzt werden können. Die von uns liebevoll „Honigtopf“ getaufte Maßnahme soll kleinere Aktivitäten ermöglichen oder unterstützen, die eine qualitative Bereicherung zum Kita-Alltag darstellen. Häufig ist es so, dass solche Aktivitäten von Eltern (mit)finanziert werden müssen.

Diese Fördergelder können in Kürze in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Förderung ist ein bewusst niedrigschwelliges Vorgehen vorgesehen. Jede Kita erhält noch im laufenden Kitajahr je Krippen- und Kindergartengruppe eine pauschale Förderung in Höhe von 200€. Eltern und Kita-Teams sollen gemeinsam über die Verwendung der Gelder entscheiden, indem gemeinsam Ideen entwickelt und diskutiert werden. Es ist möglich, eine größere Maßnahme umzusetzen als auch mehrere kleine.

Das konkrete Verfahren befindet sich aktuell noch in der Abstimmung. Wir gehen davon aus, dass die Stadtverwaltung in Kürze mit weiteren Infos auf die Kitas zugehen wird. Wir halten Euch hierzu natürlich auf dem Laufenden! Es ist sinnvoll, die Verwendung der Gelder im Rahmen Eurer nächsten Beiratssitzungen zu diskutieren.

Wir werden auf unserer nächsten Vollversammlung am 10. April 2018 ausführlich zu diesem Thema berichten.