Braunschweig bleibt Hochinzidenzkommune

Kitas in Braunschweig bleiben somit zunächst in Szenario C und dürfen weiterhin nur eine Notbetreuung anbieten.

Der Fachbereich Kinder Familie und Jugend hat hierzu einen Brief an alle Eltern mit Kita-Kindern verteilt, den der Stadtelternrat der Kitas in Braunschweig ebenfalls zur Verfügung stellen darf.

Elternbrief zum Kindertagesstättenbetrieb ab dem 12. April 2021

Die Mitteilungen der Stadt Braunschweig, warum die Entscheidung getroffen worden ist, Braunschweig weiter als Hochinzidenzkommune zu führen, sind nachfolgend nachzulesen.

Aktuelle Mitteilungen der Stadt Braunschweig

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise

Informationen des Kultusministeriums Niedersachsen

Das Kultusministerium Niedersachsen hat Kitaschließungen mit dem Ziel der Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 veranlasst. Dazu sollen Kontakte möglichst vermieden und so Infektionsketten unterbrochen werden. Notgruppen dürfen und sollen dennoch weiter betrieben werden.
Auf der Webeite des Kultusministeriums Niedersachsen finden sich Fragen und Antworten zu dem Thema, die laufend aktualisiert werden:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/basisinformationen_zu_covid_19_corona/fragen_und_antworten_zu_einrichtungsschliessung_und_notbetreuung_fur_kindertageseinrichtungen/fragen-und-antworten-zu-einrichtungsschliessung-und-notbetreuung-fur-kindertageseinrichtungen-186238.html

Informationen der Stadt Braunschweig

Die konkrete Umsetzung der Erlässe des Landes findet auf kommunaler Ebene durch die Stadt Braunschweig statt. Alle Informationen die Corona-Krise betreffend, die für unsere Stadt gelten, finden sich auf der Webseite der Stadt Braunschweig, die ebenfalls laufend aktualisiert wird:

https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/corona.php